Lektion 1

Warum brauchen Sie eine App-Strategie?

Nun, da Ihnen die Grundlagen des App-Markts bekannt sind, kommen wir zum spannenden Teil: dem Entwickeln Ihrer App.

Sicher können Sie es kaum erwarten, Ihre App auf der ganzen Welt zu präsentieren, doch Sie sollten Ihre App nicht überstürzt entwickeln und veröffentlichen, sondern zunächst eine fundierte Strategie erarbeiten. Die App-Umgebung ist einzigartig. Deshalb werden Sie keinen langfristigen, vielleicht sogar überhaupt keinen Erfolg haben, wenn Sie Ihre Assets und Strategien aus dem Desktop- und Mobilbereich einfach 1:1 in eine App übertragen.

Wenn Sie aus den Möglichkeiten des App-Markts wirklich Kapital schlagen möchten, müssen Ihr App-Design und die Veröffentlichungsstrategie speziell für die Mobilumgebung maßgeschneidert sein.

Möglichkeiten in SMART-Ziele umsetzen

Apps ermöglichen Marken und Unternehmen eine nie dagewesene, direkte Verbindung mit ihren Kunden, und diese Verbindung legt die Markenerfahrung buchstäblich in die Hände der Kunden. Ihr ultimatives Ziel als Publisher muss es sein, aus dieser Verbindung ein festes und dauerhaftes Band zu knüpfen.

Die Nutzer verwenden Apps aus den verschiedensten Gründen – zur Erleichterung des Alltags, zum Zeitvertreib, zum Erhalt von Informationen, zum Knüpfen von Kontakten – doch allen erfolgreichen Apps ist eine intelligente Strategie gemeinsam, damit zwischen Nutzer und App eine tiefe und dauerhafte Beziehung entsteht. Wenn Ihnen dies gelingt, sind Sie auf dem besten Weg, Ihre App-Geschäftsziele zu erreichen.

Bevor Sie Ihre App allerdings in das heiß umkämpfte Haifischbecken werfen, müssen Sie zunächst den Grundstein für den Erfolg legen. Zur Entwicklung einer langfristigen Strategie für Ihre App gehört mehr als die Überzeugung, dass Ihre App eine etablierte Branche neu erfinden wird.

Stattdessen müssen Sie so spezifisch wie möglich sein. Ein hilfreiches Konzept sind hierbei die SMART-Geschäftsziele:

S – Spezifisch

M – Messbar

A – Ansprechend

R – Realistisch

T – Terminiert

Wenn Sie alle Ihre Ziele anhand dieser fünf Vorgaben abklopfen, können Sie jene Ziele ermitteln, die zur Marktnachfrage passen und parallel zu übergeordneten Unternehmenszielen messbar sind.

Beispielsweise weiß ein Unternehmen vielleicht, dass es eine App benötigt, um die Markenwahrnehmung zu verbessern, braucht aber auch eine viel klarere Vision und Roadmap, um erfolgreich zu sein. Welche spezifischen Features verbessern die Markenwahrnehmung? Wie ist diese Wahrnehmung quantitativ messbar? Welche Erwartungen hinsichtlich des Erfolgs sind realistisch, und in welchem Zeitraum? Wenn Sie diese Fragen beantworten, sind Sie einer cleveren App-Strategie ein ganzes Stück näher gekommen.

Seien es nun die SMART-Ziele oder ein anderes Konzept, das für Sie passend ist – die wichtigsten Erkenntnisse lauten wie folgt: Sie sollten eindeutig definieren, was Erfolg für Sie bedeutet, Sie müssen sicherstellen, dass Ihre Vision auch realistisch ist, und Sie brauchen ein System, mit dem Sie den Erfolg und den Weg dorthin messen können.

In diesem Thema stellen wir einige Richtlinien vor, anhand derer Sie Ihren Markt definieren, Ihre Nutzerbasis abstecken, Ihre Kernbotschaft optimieren und die Features auswählen können, die Ihre App von der Konkurrenz abheben.

Fangen wir an …

Lernen Sie weiter

In der nächsten Lektion erläutern wir, wie wichtig es ist, dass Sie Ihre App an Ihren Geschäftszielen ausrichten.

Nächste LektionVorheriges Thema