Kunden

Topps

App Annie stärkt Lizenzpartnerschaften für Apps von Topps

Branchen:

Entertainment, Sports

Hauptsitz:

New York City, NY

Beliebteste App:

Star WarsTM : Card Trader

Erfahren Sie mehr über App Annie Intelligence

Hintergrund

Tauschkarten erfreuen sich seit den 50er Jahren großer Beliebtheit, als Topps diese zum ersten Mal in den Bazooka Kaugummi packte. Im Jahr 2012 jedoch waren die Kunden so weit, digitale Karten über ihre Handys zu sammeln und tauschen.

Zu diesem Zeitpunkt veröffentlichte Topps MLB BUNT, eine App mit deren Hilfe das Sammeln von Baseballkarten einem breiteren Online-Publikum zugänglich gemacht werden sollte, erklärt Jay McDowall, Direktor für Analytik und Finanzen (Mobile Apps) bei The Topps Company, Inc. „Unser Ziel ist es immer gewesen, den Fans eine weitere Möglichkeit zu bieten, ihre Leidenschaft auszuleben.“

Globales Fanwesen wird mobil

Die Begeisterung für Sammelkarten erstreckt sich über alle Sportarten und reicht bis in den Unterhaltungsbereich. „Ein wichtiger Aspekt unseres Geschäfts ist die Lizensierung, da die Märkte die wir mit unserer mobilen App ansprechen können eher globaler Natur sind als physische Sammelkarten“, erklärt McDowall. „Gewisses intellektuelles Eigentum ist aufgrund des internationalen Aspekts interessanter.“

Die Topps Sport-Apps sind eine Mischung aus Karten sammeln und Fantasiesportarten. Mit den digitalen Karten können Punkte in der App gesammelt werden, je nach Leistung der Spieler auf dem Feld. Mehrmals täglich, und zwar an 365 Tagen im Jahr, werden neue Karten ausgegeben. Die Spieler haben also jedes Mal, wenn sie die App öffnen, ein neues Ziel vor Augen.

„So ermöglichen wir es den Leuten, mit den Dingen die sie lieben in Verbindung zu bleiben“, erklärt McDowall. Und ständig überprüfen wir neue Ideen.

‚Star Wars‘ auf mobilen Plattformen zum Leben erweckt

The Topps Company wurde zwar durch Baseballkarten berühmt, das Unternehmen hält jedoch auch eine Lizenz für das seit 1977 wichtigste Unterhaltungsobjekt der Welt, und veröffentlichte 2015 daher STAR WARSTM: Card Trader, die erste App für den Tausch von Karten, die nichts mit Sport zu tun haben. Bereits bevor physische Karten für den Film Star Wars: The Force Awakens ausgegeben wurden, gab es über die App digitale Karten - eine Premiere in der Branche, und ein Strategiewechsel den McDowall zumindest teilweise den Daten von App Annie zuschreibt.

„Wir haben festgestellt, dass die Leute die mobilen Sammelkarten nicht des Spiels wegen sammelten - sie spielten um Ziele zu erreichen und neue Karten zu finden,“ erklärt McDowall. Dank App Annie Store Intelligence „konnten wir sehen, dass viele [!leistungsstarke!] andauerndes Gameplay mit ständig neuen Inhalten anbieten, und das half uns dabei, unsere Strategie anzupassen.“ „In der Branche ist es üblich, einmal im Monat einen wichtigen Inhalts-Release anzupeilen,“ erklärt McDowall, „wir jedoch aktualisieren unseren Inhalt mehrere Male pro Tag.“ Dazu gehört die Veröffentlichung seltener Karten, was „fast schon Kult-Status erreicht.“

Die Konkurrenz dank App Annie immer im Blick

Um konstant leistungsfähige Entscheidungen in bezug auf Entwicklung und Lizensierung treffen zu können, bewertet das Team laut McDowall ständig den Marktplatz mit Daten die App Annie Store Intelligence entnommen sind. „Wir haben uns die 250 wichtigsten App-Publisher herausgesucht und untersucht, wie diese sich von Gesamt-Downloads zu umsatz bewegt haben,“ erklärt McDowall. Dank App Annie lassen sich die gesammelten Informationen schnell vergleichen und analysieren. Jetzt ist es einfacher, ein Gefühl dafür zu bekommen „was wir mit dieser Lizenz oder Technik für unsere Apps erreichen könnten.“

„Daten von App Annie sind entscheidend für Lokalisierungsentscheidungen. Was möchten die Fans in Frankreich? Jetzt wissen wir es.“ — Jay McDowall

Dank App Annie kann Topps ganz einfach den eigenen Platz in den weltweiten App-Ranglisten verfolgen. Diese Daten zeigten deutlich, wie beliebt beispielsweise die Fußball-App Topps KICK in Europa war, wo es eine große Gruppe Android Nutzer gibt. Das Team konzentrierte sich folglich für den europäischen Markt stärker auf die Entwicklung für Android.

„Jetzt, wo wir ein bewährtes App-Geschäftsmodell haben,“ erklärt McDowall, ist Wachstum durch eine Erweiterung des Lizensierungsportfolios nur noch eine Frage der Zeit. Ständig werden neue Apps entwickelt, und wir orientieren uns stark an den Daten von App Annie um herauszufinden, wo die Fans stehen. Und wenn die Fans etwas wollen, dann kann Topps das möglich machen - dank der Unterstützung durch die aufschlussreichen Daten von App Annie.

Weitere Erfolgsstorys von Kunden

Sky Betting

Sky Betting & Gaming setzt App Annie ein, um Vergleiche mit Mitbewerbern anzustellen und sie zu übertreffen

Coca-Cola

Coca-Cola nutzt App Annie, um den Kunden ein optimales Erlebnis bieten zu können

Outfit7

Outfit7 maximiert mit Hilfe von App Annie sein globales Mobile Wachstum