Blog

Blog durchsuchen

Market Data

Wichtige Metriken für Produktmanager: Die Grundlagen – Teil 1

App Annie

Große Ziele, enge Deadlines, begrenzte Ressourcen – Der Job als Digital-Produktmanager ist hart. Worauf müssen Sie sich konzentrieren? Die Antwort lautet „Mobile“.

Darum sind mobile Apps entscheidend für Produktmanager

Die Verbraucher strömen in den Mobilmarkt und verbringen im Durchschnitt fast 3 Stunden täglich in mobilen Apps. Dies ist der erste Beitrag unserer Reihe „Wichtige Metriken“, in der wir die entscheidenden Metriken behandeln, die ein Unternehmen analysieren muss, um im App-Markt erfolgreich zu bestehen. In dieser Ausgabe beschäftigen wir uns mit den grundlegenden KPIs, die für Digital-Produktmanager besonders wichtig sind.

Als Produktmanager haben Sie nur begrenzte Zeit und Ressourcen, die Sie für Ihre digitalen Produkte nutzen können, und oft fragen Sie sich: „Welchen Anteil weise ich mobilen Apps zu?“ App Annie steht Ihnen bei der Antwort auf diese Frage als kompetenter Partner zur Seite. Als Branchenführer mit einzigartig robusten und vertrauenswürdigen Daten über den App-Markt helfen wir Ihnen bei der Entwicklung des bestmöglichen Produkts für Ihr Unternehmen.

Für die nächsten Ausgaben u.v.m. registrieren

Mobile Apps bieten eine riesige Chance, die für den Erfolg eines Produktmanagers entscheidend ist. Unternehmen, selbst in Technologie-fernen Märkten, erkennen immer mehr die Bedeutung mobiler Apps für ihren Geschäftserfolg. So sagte beispielsweise Scott Maw, CFO bei Starbucks, kürzlich Folgendes: „Nahezu unser gesamtes Umsatzwachstum geht auf Kunden zurück, mit denen wir digitale Beziehungen pflegen und die an unserem Starbucks Rewards Bonusprogramm teilnehmen.“

Auffallend ist, dass Kunden 2,8-mal häufiger über Apps als über das mobile Web mit Einzelhändlern interagieren. Jedes Mal, wenn ein Kunde eine App öffnet, ist dies ein potenzieller Kaufanlass – ob der Kunde nun einen Flug buchen, ein Hemd kaufen oder seine nächste Mahlzeit bestellen möchte. Der Mobilbereich ist nicht nur eine optionale, zusätzliche Möglichkeit, sondern ein erfolgsentscheidender Kanal, um die Kunden zu binden und die Wege der Monetisierung zu erweitern. Apps bieten enorme Möglichkeiten für Unternehmen aller Branchen, ob im Technologiesektor oder nicht. Allerdings profitiert nicht jedes Unternehmen, das eine App hat. Nur Unternehmen mit einer gut geplanten und gut umgesetzten App-Strategie können profitieren, während die anderen riskieren, abgehängt zu werden.

Zeit: Die grundlegende Währung des App-Markts

Die Nutzungsdauer ist eine entscheidende Erfolgsmetrik im App-Markt und steht in den meisten Kategorien für das Ausmaß, in dem Ihre Kunden mit Ihnen interagieren und einen Mehrwert aus Ihrer App gewinnen. Diese Metrik kann in zwei wesentliche Bestandteile zerlegt werden: die Anzahl der Personen, die eine App nutzen, und die Zeit, die diese Nutzer in der App verbringen. Sie müssen die Nutzungsdauer Ihrer App permanent im Auge behalten, um zu erkennen, wie sich Ihre App entwickelt und im Vergleich zur Konkurrenz abschneidet.

 

So analysieren Sie die App-Nutzungsdauer

Betrachten wir eine Fallstudie aus der Perspektive von Unternehmen C, das die Gesamtnutzungsdauer seiner App mit der seiner Wettbewerber vergleicht. Das Diagramm zeigt, dass die Nutzungsdauer in der App von Unternehmen C im Laufe eines Jahres gestiegen ist. Außerdem wurde Unternehmen C von Unternehmen D überholt, und der Marktanteil ist im Jahresvergleich von 22 % auf 18 % gesunken.

Woran liegt das? Betrachten wir die aktiven Nutzer pro Monat (ANM), eine häufig genutzte Metrik zur Bemessung der Anzahl von Personen, die jeden Monat mit einer App interagieren. Dies ist der erste Teil der Gleichung zur Berechnung der Gesamtdauer. Wie Sie sehen, sind die ANM von Unternehmen C im Jahresvergleich tatsächlich um 35 % gestiegen, doch in den letzten 5 Monaten hat man gegenüber Unternehmen D an Boden verloren, das ein deutlich höheres Wachstum zeigte.

Nach den ANM ist es auch wichtig, die durchschnittliche Nutzungsdauer pro Nutzer zu ermitteln, die die andere entscheidende Komponente der Gesamtdauer-Gleichung darstellt. Wie Sie im Diagramm sehen, ist bei Unternehmen C die durchschnittliche Nutzungsdauer pro Nutzer im März 2018 im Jahresvergleich ebenfalls um 20 % gestiegen. Der Wettbewerber Unternehmen D erzielte im selben Zeitraum ein geringeres Wachstum und blieb hinter Unternehmen C zurück.

 

Obwohl Unternehmen C bei den ANM und der durchschnittlichen Nutzungsdauer pro Nutzer Zuwächse verzeichnete, muss es sich Gedanken über seine Performance machen, da es bei der Gesamtnutzungsdauer von Unternehmen D überholt wurde. Indem Unternehmen C die beiden zugrunde liegenden Komponenten dieser Metrik mit denen von Unternehmen D vergleicht, kann Unternehmen C feststellen, dass es besonderes Augenmerk auf die ANM legen muss. Die langsamere Wachstumsrate bei den ANM könnte auf ein Problem mit der Nutzerakquise oder der Nutzerbindung hinweisen. Angesichts der begrenzten Ressourcen sollte Unternehmen C seine Anstrengungen auf die Erhöhung der Gesamtnutzerzahlen fokussieren, um Marktanteile zurückzugewinnen.

Sehen wir uns einige proaktive Maßnahmen an, die Produktmanager umsetzen können, wenn sie Probleme mit der Gesamtnutzungsdauer ihrer App identifizieren.

Das können Sie tun, wenn Ihre App bei der Nutzungsdauer an Boden verliert

  1. Sinkende oder langsamer wachsende aktive Nutzer pro Monat:
    • Ermitteln Sie wichtige Features, die Ihre App entweder gar nicht oder nicht ausreichend bietet. Analysieren Sie hierzu die Bewertungen und Rezensionen Ihrer App und der App Ihres Wettbewerbers, um die Nutzermeinungen zu vergleichen.
    • Vergleichen Sie die Bindungsrate Ihrer App mit den anderen Apps Ihrer Branche. Wenn Ihre App neue Nutzer nicht gut binden kann, klopfen Sie die Features, die Funktionalität und den Onboarding-Vorgang nach Möglichkeiten ab, die Bindung zu verbessern.
    • Starten Sie Kampagnen zur erneuten Bindung und Nutzerakquise, zum Beispiel über Push-Benachrichtigungen, Anreize für das Anwerben von Freunden und Verwandten und über gezielte Anzeigen.
  2. Sinkende oder langsamer wachsende durchschnittliche Nutzungsdauer pro Nutzer:
    • Fördern oder belohnen Sie die regelmäßige Nutzung Ihrer App (häufigere oder längere Sitzungen), indem Sie die Features der App optimieren.
    • Bieten Sie Ihren Kunden relevantere Inhalte oder Produkte an, indem Sie die Möglichkeiten zur Personalisierung Ihrer App erweitern.
  3. Verlust von Marktanteilen an einen Wettbewerber:
    • Vergleichen Sie die wichtigen Metriken mit denen der Wettbewerber, wie wir es im Beispiel oben getan haben. Werten Sie die App-Nutzungsdauer, die ANM und die durchschnittliche Nutzungsdauer pro Nutzer aus, und betrachten Sie anschließend die Sitzungsdauer und Sitzungshäufigkeit..
    • Durchsuchen Sie die Bewertungen und Rezensionen des Wettbewerbers nach positiven Meinungen, die zeitlich mit Kampagnen, neuen Features oder Werbeaktionen zusammenfallen.
    • Analysieren Sie die App-übergreifende Nutzung für Ihre App im Vergleich zur App des Wettbewerbers. Arbeiten Sie mit Ihrem Marketingpartner daran, wie Sie gezielt Nutzer ansprechen können, die denen der Wettbewerber-App ähneln.

Darum ist App Annie Ihr vertrauenswürdiger Partner im App-Markt

Über 1 Million Benutzer vertrauen App Annie und nutzen unsere in der Branche einzigartig präzisen, vertrauenswürdigen und umfangreichen Daten über den App-Markt. Unsere Daten bieten einzigartige Vorteile:

Ganzheitliches Bild: Wenn Sie die Performance Ihrer App bewerten, kommt es auf das Gesamtbild an – nicht auf eine einzelne Metrik ohne Kontext. Jede einzelne Metrik bedingt zwingend eine andere, da der Erfolg Ihrer App von einer Reihe verschiedener Faktoren wie Marketing, Features und Nutzermeinungen beeinflusst werden kann. App Annie bietet das umfassendste Dataset der Branche mit einzigartigen Metriken und vollständiger Abdeckung aller Kategorien und Länder. Nutzen Sie unsere Vielzahl an KPIs wie Downloads, Umsatz, Bindung, App-übergreifende Nutzung, Sitzungen, Nutzungsquote und aktive Nutzer, um sich ein umfassendes Bild des Mobilsektors zu machen.

Robuste Daten: Breite, Tiefe und Präzision der Kennzahlen zu App-Interaktionen sind entscheidend für fundierte Entscheidungen, die für Ihren Erfolg ausschlaggebend sind. App Annie verfügt über robuste Interaktionsdaten aus über 150 Ländern und unterstützt 7 Sprachen. Unsere Datenquellen umfassen anonymisierte und aggregierte Daten aus über 1 Million Apps, skalierbare Verbraucherpools, Top-Anzeigennetzwerke u.v.m. Mit unserem enormen Umfang von Datenpunkten, einer großen Vielzahl von Datenquellen, über 200 Mitarbeitern in Forschung und Entwicklung und permanenter Optimierung unserer Datenanalysen versetzen wir Sie mit einmaliger Datenpräzision in die Lage, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Automatisiert und zugänglich: Als Produktmanager haben sie viel zu tun und eingeschränkte Ressourcen, doch App Annie steht an Ihrer Seite. Wir bieten anpassbare Benachrichtigungen per E-Mail oder Slack, damit Sie sofort erfahren, wenn hinsichtlich der Performance von Apps oder Märkten relevante Veränderungen stattfinden. Mit unserer mobilen App auf iOS und Google Play können Sie die Vorzüge von App Annie auch unterwegs nutzen. So können Sie die beste App für Ihr Unternehmen planen, entwickeln und vermarkten, wo immer Sie sind. Wir stellen außerdem App-Daten und Insights über Internet, mobile App, CSV-Export und API bereit. Egal wie Sie arbeiten – wir haben das Richtige für Sie.

Verpassen Sie nicht die nächste Ausgabe unserer Reihe über die wichtigen Metriken für Produktmanager

Für die nächsten Ausgaben u.v.m. registrieren

2018 M05 15

Market Data

Verwandte Blog-Posts