Blog

Blog durchsuchen

Top and Trending Apps

Pokémon GO: Das beste Spiel aller Zeiten übertrifft alles bisher Dagewesene

App Annie

Pokémon GO kam auf den App-Markt und erklomm sofort die Spitze der Ranglisten. Finden Sie heraus, wie es zu diesem viralen Erfolg kommen konnte.

Es dauerte keine zwei Wochen, und Pokémon GO war in alle Bereiche der Gesellschaft vorgedrungen. Von Geburt über Diebstahl, bis hin zu erstaunlich vielen Interaktionen im echten Leben, seit der offiziellen Einführung in den Vereinigten Staaten am 7. Juli hat diese Spiele-App gewaltige Schlagzeilen gemacht (und täglich neue Nutzer gesammelt). Pokémon GO verbindet die beliebten Figuren der 90er Jahre mit erweiterter Realität (AR) und innovative Technologie mit Nostalgie. Beides zusammen katapultierte die App direkt an die Spitze der Charts.

Die Verlockung des Pokémon

Die Prämisse von Pokémon GO passt zum Slogan der Marke: „Gotta catch ‘em all!“ Pokémon ermuntert seine Nutzer, die eigene Stadt besser kennenzulernen während sie ihre Lieblingsfiguren (und Zubats) suchen. Das Spiel folgt dem Avatar des Spielers mit Hilfe von GPS, erforscht vorgegebene Sehenswürdigkeiten oder PokéStops und nutzt außerdem erweiterte Realität (AR) um Pokémon-Figuren in die reale Welt einzublenden. Besondere Funktionen wie beispielsweise Lockmodule werden in PokéStops eingebunden um zusätzliche Pokémon anzulocken und Nutzer zu In-App Käufen zu animieren.

Pokemon GO City Map Squirtle Pokemon GO

Die Startseite des Spiels zeigt einen Stadtplan des Nutzers (links) und blendet mit Hilfe der Handykamera Pokémonfiguren direkt vor dem Nutzer ein (rechts).

Der Publisher Niantic, Inc. griff auf einen Google Maps Aprilscherz aus dem Jahr 2014 zurück und auf bereits bestehende Infrastruktur. Ingress, der weniger massentaugliche Sci-Fi Hit aus dem Hause Niantic dessen Gameplay sich ebenfalls um die Erforschung der realen Welt dreht, lieferte diese Daten.

Die Milliarden-Dollar-Frage an Nintendo: Schafft Pokémon GO es, sich zu etablieren?

Bisher beweist Pokémon GO nachhaltige Anziehungskraft auch im Vergleich zu anderen mobilen Hits wie Clash Royale oder Miitomo, der erste Vorstoß von Nintendo in den mobilen App-Markt.

„Ich kann mir eine Run Rate von über 1 Mrd. USD pro Jahr gut vorstellen, weniger Serverprobleme, weltweite Präsenz und zusätzliche soziale und Spieler-gegen-Spieler Funktionen.“ Fabien-Pierre Nicolas

 

 

PKMN_GO_Chart_1_DE

 

Pokémon GO verteidigt den 1. Platz für das iPhone nach Downloads bisher; Miitomo dagegen konnte sich nur kurz über einen Aufenthalt an der Spitze der Charts freuen bevor das Spiel an Zugkraft verlor.

Dass diese starken Akteure der mobilen Charts übertroffen wurden belegt deutlich die Beliebtheit und Begeisterung, die keiner für Pokémon GO vorhergesehen hatte. Laut Daten von App Annie Intelligence spielt etwa einer von 10 US-Amerikanern im Besitz eines Smartphones das Spiel täglich. In der Altersgruppe der 13 bis 24-jährigen hat einer aus 5 die App installiert. Dass Pokémon GO diesen 1. Platz weiter hält gibt Aufschluss darüber, wie die App sich hoffentlich in den folgenden Monaten entwickeln wird.

PKMN_GO_Chart_2_DE

Pokémon GO stieg bereits am zweiten Tag seiner Listung im US-amerikanischen App-Store auf Platz 1 nach Bruttoumsatz. Einen ganzen Tag bevor Clash Royale das gleiche erreichte

Pokémon GO stieg schneller als das beliebte Clash Royale aus dem Hause Supercell auf Platz 1 nach Bruttoumsatz für den US-amerikanischen Markt. Dieser schnelle Sprung an die Spitze nach einem Einstieg auf Platz 31 bestätigt den Erfolg, und bisher sind keine Ermüdungserscheinen zu erkennen. Unabhängig von der hohen Downloadzahl und dem sensationellen Nutzerwachstum beschäftigt sich der durchschnittliche US-amerikanische Nutzer über eine Stunde täglich mit Pokémon GO. Regelmäßige Funktions-Updates (und hoffentlich eine soziale In-App Funktion) könnten Nutzer langfristig bei der Stange halten und immer wieder zurückkommen lassen.

Die Einführung von Pokémon GO unter der Lupe: Vom Soft Launch zu weltweiter Begeisterung

In Australien und Neuseeland wurde die App per Soft Launch am 5. Juli eingeführt, und kam bald darauf in die Vereinigten Staaten. Europa zog schnell nach, wobei die App in Deutschland am 13. Juli eingeführt wurde und in UK am 14. Juli. Weitere europäische Länder folgten kurz darauf. Diese 20 Länder geben pro Tag deutlich über 3 Mio. USD aus und sichern so den 1. Platz nach Downloads und Bruttoumsätzen sowohl im Google Play Store als auch im iOS App Store. In Japan, dem Heimatland von Pokémon GO, steht die Veröffentlichung  mit den ersten gesponserten Orten unmittelbar bevor  Bislang verteidigt die App ihre Führung in allen Ländern in denen sie live ist und zeigt keinerlei Anzeichen von Schwäche.

 

PKMN_Product screen_DE

 

Pokémon GO übernahm in zahlreichen Ländern die Führung der Umsatzranglisten.

Pokémon GO macht Erweiterte Realität zum Erfolgsmodell

Diese In-App Gewinne erzeugten einen Dominoeffekt, wodurch die Nintendo Aktie um etwa 70 % zulegte, weiter steigt und den Marktwert des Unternehmens um fast die Hälfte auf 42,5 Mrd. USD erhöhte. Klassische, stationäre Geschäfte stellten ebenfalls einen Anstieg ihres Umsatzes fest, wenn sie als PokéStops gelistet wurden (oder zumindest in der Nähe lagen). Die ganz Schlauen unter diesen wussten aus dem Zufall Geschäft zu schlagen und begannen, sich als Rastplatz für müde Trainer anzupreisen, die mit Kaffee oder Pizza - und mit PokéBalls - neue Kraft sammeln wollten. Ein Pizzaladen in Queens, New York stellte fest, dass die Verkäufe im Vergleich zu anderen Wochenenden dank der Pokémon GO Aktionen um 75 % anstiegen. Diese Marketingstrategien brachten Niantic auf die Idee, Geschäften gesponserte Standort-Pakete anzubieten, um langfristige Lockmodule zu etablieren. Niantic zog schnell Nutzen aus der Gelegenheit, interessierten Unternehmen Werbemöglichkeiten anzubieten. Wir sind schon gespannt welch andere Möglichkeiten sie finden werden, diese App in den kommenden Monaten zu Geld zu machen.

Business Sign Pokemon GO Attract Customers Lyft Discounted Rides Pokemon GO San Francisco width=

Geschäfte werben mit Schildern für spezielle Pokémon GO Aktionen, um Kunden anzuziehen (links).

Lyft bietet Pokémon Trainern Rabatte auf Fahrten nach San Francisco (rechts).

Beurteilung der Einführung

Was Niantic gut gemacht hat

  • Soft Launch: Der Soft Launch von Niantic Inc. in Australien und Neuseeland war ein Probelauf um zu sehen, ob ernsthafte Probleme auftauchten die behoben werden mussten, und um ein Gefühl dafür zu entwickeln, wie die Nutzer das neue Spiel annahmen. Zuerst einen Soft Launch in einem kleineren App-Markt durchzuführen bietet zeitnahes und konkret umsetzbares Feedback für die Entwickler bevor eine App weltweit veröffentlicht wird.
  • Automatische Mund-zu-Mund Werbung: Sowohl online wie auch offline treiben die Nutzer den Erfolg des Spieles selbst voran, indem sie über Pokémon GO sprechen während sie es spielen. Überall in den Vereinigten Staaten werden Facebook-Veranstaltungen geplant bei denen Pokémon Trainer einander begegnen können um gemeinsam „sie alle zu fangen“. Der Einbau sozialer Interaktion im echten Leben war ein kluger Schachzug von Niantic, da so Aufmerksamkeit für und Interesse an der App gewonnen werden.

Herausforderungen der Einführung

  • Mangel an eingebauten Sozialen Komponenten: Bislang bietet die App keine soziale Komponente welcher Art auch immer. Nutzer haben daher das Gefühl, es fehle eine Art sozialer In-App Interaktion mit anderen Pokémon GO Spielern. Ein Drittunternehmen erkannte diesen Mangel und entwickelte GoChat, um Spieler miteinander in Kontakt zu bringen, um ins Gespräch zu kommen und Taktiken zum Fangen der Figuren zu entwickeln (allerdings wurde diese App zwischenzeitlich aus dem iOS App Store genommen). Nachrichtendienste, Tausch- und eventuell sogar Kampffunktionen mit Freunden könnten einem zukünftigen Update dieses ohnehin schon sozialen Spiels eine gemeinschaftliche Note verpassen.
  • Skalierbarkeit von Servern: Jedes Spiel offenbart nach der Einführung Mängel die behoben werden müssen. Ob der Bildschirm einfror oder das Spiel auf einmal beendet wurde, Nutzer hatten das Gefühl, das Gameplay wurde beeinträchtigt. Zusätzlich zu diesen Pannen war ein überlasteter Server in den Augen der Nutzer sicherlich die größte Schwachstelle (insbesondere in den ersten Tagen nach der Einführung). Nintendo und Niantic konnten diesen Erfolg des Spiels, die hohen Downloadzahlen und neuen Nutzer nicht vorausahnen. Eine zügige Stabilisierung der Server und vor allem eine Beseitigung der Mängel dürfte eine gleichbleibend stabile Zahl täglicher Nutzer zur Folge haben (und möglicherweise einen Anstieg der mit der App verbrachten Zeit).

 

Lektionen aus dem unbestreitbaren Erfolg von Pokémon GO

Nicht jede App kann - oder wird - das nächste Pokémon GO werden. Nichtsdestotrotz können Publisher durchaus einige Anregungen aus diesem Erfolg mitnehmen, die sie auf ihre eigene Mobilstrategie anwenden können. Beispielsweise:

  • Starkes geistiges Eigentum ist unerlässlich: Ziehen Sie gewinnbringenden Nutzen aus einer bekannten (und beliebten) Marke. Wenn Ihre App so abgeändert werden kann, dass eine Marke oder sogar eine prominente Person mit eingebunden wird, kann dies das Monetisierungspotenzial Ihrer App deutlich erhöhen.
  • Innovative Technologie kann ein starker Magnet sein - zumindest am Anfang: Technologien auf ganz neue Art und Weise nutzen, um die Aufmerksamkeit der Nutzer zu gewinnen. Die AR-Technologie hinter Pokémon GO ist eine unterhaltsame und neue Art, virtuelle Realität in ein mobiles Spiel einzubauen.
  • Nutzen Sie Soft Launches zu Ihrem Vorteil: Die Einführung in einem kleineren Markt der Ihrer Zielgruppe ähnelt bietet Zeit, die Reaktion der Nutzer zu beobachten und Mängel in einem überschaubaren Umfeld zu identifizieren. Es gibt Ihnen außerdem die Möglichkeit, Monetisierung und Serverstabilität zu überprüfen (falls Sie eine auch nur annähernd so beliebte App wie Pokémon GO veröffentlichen kann es allerdings schwierig werden die tatsächliche Nachfrage vorherzusehen).

Die Pokémon GO App hat sich als früher Hit entpuppt. Wir sind gespannt welche neuen Funktionen Niantic in zukünftige Updates integriert um das Spiel breiter aufzustellen und um sicherzustellen, dass die Spieler auch in Zukunft immer wieder zurückkommen.

Mehr Schwung für Ihr App-Geschäft

Abonnieren Sie unsere wöchentliche Übersicht und erhalten Sie Zugang zu weiteren Berichten über die App-Branche, Konferenz-Updates und Leitfäden.

Sie wollen Ihr App-Geschäft ausbauen? Beobachten Sie die Leistung von Millionen Apps weltweit und erhalten Sie mit Store Intelligence von App Annie Download- und Umsatzschätzungen. Fordern Sie heute noch eine Demo an.

2016 M07 22

Top and Trending Apps

Verwandte Blog-Posts